Filmatelier Leipzig macht eine Reportage über Faszination-Ballonfahrt

 

Im Sommer 2012 kam Renè Karich, Freier Mitarbeiter und Moderator der „Filmatelier Leipzig“ auf mich zu doch mal einen kleinen Film über mein liebgewonnenes Hobby „Ballonfahren“ zu drehen. Zu dieser Zeit sah ich keine Veranlassung dies zu tun, darum vertröstete ich ihn mit der Maßgabe wenn eines Tages sich etwas bei mir ändert so gebe ich Bescheid.

Im Lauf der nächsten Jahre wurde mein Hobby doch zeitlich aufwendiger.  Dazu kam das sich die Bedingungen mit einem Heißluftballon in Deutschland unterwegs zu sein immer mehr nach europäischem Recht ausrichtete. Im Klartext muß ich sagen – ich darf als „Hobbypilot“ 95% aller Vorschriften erfüllen wie als gewerblicher Unternehmer. Nach ein paar Tagen reiflicher Überlegung habe ich mich im Oktober letzten Jahres entschieden doch noch  die berufliche Pilotenlizenz zu erwerben. In der Zwischenzeit habe ich diese. Für ein Unternehmen war mein „kleiner Ballon“  einfach zu klein um auch wirtschaftlich auf längerer Zeit zu bleiben. So entschied ich mich einer Heißluftballon nach meinen Vorgaben in Auftrag zu geben der auch mehrere Passagiere mitfahren lässt.

So kam ich wieder auf Renè, der sich mit meinem Projekt zum Luftfahrtunternehmen zu werden, beschäftigte. So erstellte er in den letzten Monaten eine Reportage über mich, über unser Ballonteam, über unseren neuen Heißluftballon „OLGO“ und über die Faszination von Ballonfahrten.

Auch wenn vorwiegend ältere Kerle zu sehen sind (als Team) hoffe ich der Beitrag gefällt. Ihr könnt ihn sehen wenn ihr dem Link folgt oder auch auf den lokalen TV-Sendern von Leipzig – LF  (Leipzig Fernsehen) + info TV Leipzig – derzeit.

REPORTAGE (Video, 4.12.15)  Reportage Faszination Ballonfahrt

Reportage von „Filmatelier Leipzig“
Faszination Ballonfahrt