Leider waren wir im September nur 3* mit dem Ballon über Leipzig zu sehen. Gründe waren  zum einen die etwas unglücklichen Wetterinformationen vom DWD was den Wind anbelangte – deshalb hatte ich 3* einen Starttermin zu früh abgesagt – und zum anderen die geringe Nachfrage. Dafür hatten wir sehr eindrucksvolle Ballonfahrten.

Unsere 1. Fahrt im September verlief spektakulär über den Flughafen in Leipzig-Halle. Leider konnte ich selbst in den höheren Luftschichten nicht ausweichen. Voraussetzung um über den Flughafen zu fahren ist ein gültiges Sprechfunkzeugnis (für alle Luftfahrtpiloten Pflicht) und eine Verbindungsaufnahme vor Beginn der Kontrollzone in Schkeuditz mit dem Fluglotsen. Er begleitete meine Ballonfahrt mit seinen Anweisungen. So sollte ich auf 3000 ft. steigen damit eine Boeing 737 starten konnte. Bitte nachfolgendes Bild anklicken – kurzes Filmchen aber sehr imposant.

 

Unsere Fahrt führte uns danach noch vor die Tore von Halle. Eine weitere Fahrt hatten wir am 27.9. Abends von Panitzsch aus. Nach einem holprigen Start bei böigem Wind fuhren wir dann über Klein- und Großpösna bis hinter dem Störmthaler See. Als wir über der A 38 waren sind wir wohl gefühlte 10 Minuten wie die Fahrzeuge unter uns über die Autobahn allerdings ein paar Meter höher gefahren. Vorgestern in der Früh hatten wir alle 3 das Glück von Ost (auch hier Start in Panitzsch ) über Leipzig einschließlich der City mit unserer Olga eine Antragsfahrt! erfolgreich in jeder Hinsicht durchzuführen. Gelandet sind wir nach dem überqueren von Grünau und seinem Kulki bei Döhlen. Bilder und manchmal auch kleine Videosequenzen meist auch immer nachzuschauen auf unserer YouTube oder Facebook  Seite.

NEU: unsere Zusammenarbeit mit dem Reisebüro Reiselöwe. Hier könnt ihr bzw. sie nicht nur die großen Reisen buchen sondern auch ein unvergessliches „Abenteuer“ direkt vor der Haustür, natürlich auch als Geschenk zu erhalten.

Ballonfahrten im September über Leipzig
Markiert in:             
Faszination Ballonfahrt