Was schreibt man da und wie fängt man es an?? Leere im Kopf….. 

Also, wir waren ab Ende April bis zum 4.11.  – 45* in der Luft. Die Gäste konnten 44* der Erdanziehung entkommen. 1* durfte ich gemeinsam mit 2 weiteren Ballonkollegen  aus Leipzig, wie jedes Jahr, uns von einem Prüfer des Luftfahrtbundesamtes prüfen lassen – ob wir noch unseren Pilotenschein verdienen ;). Da ich hier ziemlich locker schreibe – richtig wir haben alle bestanden. 

Was nun unsere Ballonfahrten betreffen und hier meine ich uns Faszination-Ballonfahrt (Ballonteam und Pilot), so haben wir uns dieses Jahr doch sehr endemisch verhalten. Die Startplätze in Leipzig, in Naunhof und den Flugplatz Böhlen wie auch die JHB Grethen und  Lagovida haben wir öfter angesteuert. Kriebstein – unsere letzte Fahrt war schon eher ein örtlicher Ausreißer.  Coburg war dieses Jahr nicht dabei aber das soll 2019 wieder anders werden. 

Ohne jetzt noch einmal mein Kontrollbuch zur Hand zu nehmen fallen mir die Fahrten über Leipzig ein besonders die vom 3.11. die uns mittig über das Stadtzentrum führte. Aber auch meine nicht gewollte „Wasserlandung“ im Moritzsee vergessen wohl alle nicht. Nicht immer lief alles optimal. So musste ich in Erdmannshain einmal den Start abbrechen da die Böen sich einfach nicht beruhigen wollten oder In Lößnig wo ich beim Start als der Ballon noch lag leider 2 Felder verheizt habe. Das Gefühl nach aller Vorbereitung wieder alles zusammen zu räumen ohne erfolgreiche Fahrt macht auch gar keinen Spaß – was die Gäste sicher auch bestätigen konnten………… aber  wir haben alles nachgeholt und danach, so darf ich schreiben, waren alle glücklich.

Hier noch einige Bilder von 2018. Schaut auch mal in unsere Galerie, da werde ich in nächster  Zeit auch dieses Ballonjahr verewigen.

 

 

 

Auswertung unserer Ballonfahrten in 2018